Dienstag, 6. Februar 2018

Rezension zu "Die Stadt der Blinden"


Titel: Die Stadt der Blinden
Autor: José Saramago
Seitenanzahl: 398
Verlag: btb
ISBN: 978-3-442-74529-6


Inhalt

Ein Mann an einer Ampel, er wartet - und erblindet von einer Sekunde auf die nächste. Wie ihm ergeht es immer mehr Menschen in seiner Heimatstadt. Die Regierung weiß keinen anderen Ausweg, als die Betroffenen in einer verlassenen Anstalt zu internieren. Je mehr Blinde dort zusammengepfercht werden, desto unerträglicher wird die Situation. Chaos, Gewalt und Willkür. Mittendrin ein ebenfalls erblindeter Augenarzt und seine Frau - die als Einzige noch sehen kann...


Wie kam ich zum Buch?

Wir haben uns entschieden das Buch in der Lese AG zu lesen.


Rezension zu "54 Minuten"

Titel: 54 Minuten - Jeder hat Angst vor dem Jungen mit der Waffe
Autorin: Marieke Nijkamp
Seitenanzahl: 327
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-8414-4016-7


Inhalt


54 Minuten, die alles zerstören

Es passiert nicht viel im verschlafenen Opportunity, Alabama. Wie immer zum neuen Halbjahr hält die Direktorin in der Aula der Highschool ihre Begrüßungsrede. Es ist dieselbe Ansprache wie in jedem Halbjahr, und wie immer ist sie um exakt zehn Uhr zu Ende. Aber heute ist alles anders.

Als Schüler und Lehrer die Aula verlassen wollen, kann man die Türen nicht mehr öffnen. Einer beginnt zu schießen. Tyler greift seine Schule an und macht alle fertig, die ihm unrecht getan haben.

Aus der Perspekive von vier Jugendlichen entfaltet sich der Amoklauf, bis die letzte Kugel verschossen ist.


Wie kam ich zum Buch?

Das Buch stand zwar schon eine Weile auf meiner Want-to-read- Liste, doch im Endeffekt war es ein Spontankauf, als ich mit einem Freund in der Buchhandlung war.