Donnerstag, 5. Mai 2016

Rezension zu "Feenrache"


Titel: Feenrache
Autorin: Tamina Berger
Seitenanzahl: 275
Verlag: Arena
ISBN: 978-3-401-60153-3


Inhalt

Keine Cliquentreffen, keine Konzerte, keine Freizeit: Janas Eltern verbieten ihr alles, was Spaß macht. Als die irische Austauschschülein Cayla bei ihnen einzieht, hofft Jana auf ein Wunder. Tatsächlich werden ihre Eltern lockerer und zunächst läuft alles richtig gut. Sie freundet sich mit Cayla und auch Janas Schwarm Tobias interessiert sich endlich für sie. Doch plötzlich geht ein Riss durch ihre Clique: Ihre Freunde wenden sich ohne erkennbaren Grund von Jana ab und auch Tobias will nichts mehr von ihr wissen. Erst als es fast zu spät ist, erkennt sie, dass jemand ihr Leben zerstören will - und nicht nur ihres: nein, das Leben aller, die Jana gern hat.



Meine Meinung

Das Buch ist aus der Sicht von Jana geschrieben, so dass man sich gut in sie hineinversetzen und die ganzen Ereignisse aus ihrer Sicht erleben kann. Auch wenn sie manchmal noch etwas naiv wirkt, ist sie doch sympathisch und auch authentisch. Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön und flüssig, so dass man in einen Lesefluss gerät und gar nicht mehr aufhören kann. Dazu trägt natürlich auch die Spannung bei. Der Aufbau des Buches hat mir sehr gefallen. Am Anfang ist der ganze Fokus auf die Personen an sich gerichtet und nur hin und wieder wird man durch seltsame Ereignisse auf das vorbereitet, was noch kommen wird. Die Spannung wird Stück für Stück aufgebaut, ja schleicht sich regelrecht an, so dass man irgendwann völlig versunken in das Buch da sitzt und es gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Wer etwas auf die Spannung warten kann, wird am Ende keineswegs enttäuscht sein, denn dort geht es richtig zur Sache.
Ein kleines Manko war für mich, dass einige Dinge zu leicht zu durchschauen waren bzw. dass man mit einigen Sachen einfach schon gerechnet hat. Diese Sache trübte aber nicht den Spaß, den ich beim Lesen hatte und das Ende hält auch noch Unerwartetes bereit.
Ich bin schon lange ein Fan der Arena Thriller und dieser konnte mich absolut überzeugen.


♥♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen