Montag, 22. Februar 2016

Rezension zu "Die Welt wär besser ohne dich"

Titel: Die Welt wär besser ohn dich
Autorin: Sarah Darer Littman
Seitenanzahl:379
Verlag: Ravensburger
ISBN: 978-3-473-40135-2

Inhalt

"Du bist so ätzend."

"Wie kommst du darauf, dass ich dich jemals zum Homecomingball einladen würde? Du bist so eine Loserin."

"Die Welt wäre besser ohne dich. Und Tschüss, Loserin!!!"

Seit Wochen chattet Lara mit Christian. Sie ist total verliebt und möchte ihn endlich treffen. Doch dann postet Christian plötzlich fiese Kommentare au ihrer Facebook-Pinnwand. Und minütlich schließen sich ihm andere an. Als Lara die Beleidigungen nicht mehr erträgt, trifft sie eine verzweifelte Entscheidung.



Meine Meinung

Bei diesem Buch wird man gleich ins eiskalte Wasser geworfen, denn die Story beginnt ohne Vorgeschichte. Erst später wird mehr und mehr aufgedeckt, was alles passiert ist. Man könnte meinen, das verwirrt, aber dem war überhaupt nicht so. Dank des tollen Schreibstils konnte man der Geschichte immer sehr gut folgen. Besonders interessant, waren die Erzählungen aus den Sichtweisen der unterschiedlichen Personen. so konnte man in die Gefühlswelt jeder Person eintauchen und ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehen.
Die Gefühle und Gedanken werden schonungslos geschildert, sodass auch die schlechteren Seiten der Charaktere zum Vorschein kommen. Genau das macht die Geschichte so nachvollziehbar und realistisch.
Dieses Buch ist altersübergreifend und kann jede Generation über Cybermobbing und generell soziale Netzwerke informieren.
Es ist einfach ein tolles Buch, welches man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. Nur zu empfehlen.



♥♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen